Kurse

Lu Jong

NMI_LJ_LM20_Certified Teacher_Lu Jong_Logo_CMYK_RZLu Jong ist eine alte tibetische Tradition der Körperbewegungen. Diese einfachen Übungen haben eine tief greifende Wirkung auf unsere Gesundheit und unser Glücklichsein. Das Praktizieren von Lu Jong öffnet Blockaden und wandelt Chakras in Kanäle um. Lu Jong basiert auf der tibetischen Medizin. Durch die Kombination von Position, Bewegung und Atmung wird die körperliche Gesundheit, mentale Klarheit und Vitalität verbessert.

Im Lu Jong – Lu heißt „Körper“, Jong „Schulung“ – flossen die tiefen Erkenntnisse der Meister über Natur, Geist und Körper in die Übungen ein. Sie hatten erkannt, welchen Einfluss die Natur und die Fünf Elemente (Wasser, Erde, Feuer, Wind, Raum) auf uns haben. Zudem wussten sie, welche natürlichen Kräfte in unserer Geisteshaltung liegen und wie sie mit den Kräften der Natur in Verbindung stehen.

Lu Jong I besteht aus einer Reihe von 23 Körperbewegungen, die nützlich sind und helfen können, die Gesundheit zu erhalten und Krankheiten vorzubeugen.


Tog Chöd

Tog Chöd, das Schwert der Weisheit, ist eine Kombination aus Körperhaltungen, Bewegungen und Visualisierungen. Diese Meditationspraxis kann uns helfen, Ängste und Erwartungen zu reduzieren, geistige Prägungen aufzulösen und negative Emotionen zu überwinden. Durch Tog Chöd lernen wir, Gedanken zu durchschneiden. Dadurch können wir Erwartungen, Wahrheitskonzepte und Ängste abschneiden. Das ist wichtig, um in der Gegenwart zu leben und gedanklich nicht in die Vergangenheit oder in die Zukunft abzuschweifen.

 

Ich freue mich sehr, dass meine Tochter Anna Shamana die Prüfung zur zertifizierten Tog-Chöd Lehrerin erfolgreich bestanden hat und nun diese wundervolle Lehre des Weisheitsschwertes unterrichtet. Da die Praxis des Lu Jongs und des Tog Chöds eine harmonierende Verbindung bildet, werden wir beide in Zukunft Tagesworkshops anbieten. Siehe Terminkalender!

 


Mindfulness

Mindfulness

Die Praxis der Achtsamkeit hat im Buddhismus einen hohen Stellenwert. Achtsam zu sein bedeutet, in der Gegenwart präsent zu sein. Im Hier und Jetzt sind wir uns unserer Emotionen, Gedanken und Handlungen bewusst. In jedem Augenblick ist unser Geist wach und weiß, welche Auswirkungen unser Handeln auf unsere Mitmenschen und unsere Umwelt haben wird.

Es gibt vier Aspekte der Achtsamkeit: die Achtsamkeit auf meinen Körper, meine Gefühle, meinen Geist und meine Rede. Wer Achtsamkeit praktiziert ist sich des Samsaras, also dem Kreislauf des immerwährenden Zyklus des Seins, in jedem Augenblick bewusst und gestaltet sein Leben deshalb zum Wohle aller fühlenden Wesen.